Zurück

Cornelia Hesse-Honegger, Schweiz

2015 in Washington D.C.

Die Insektenbilder der Schweizer Künstlerin und naturwissenschaftlichen Zeichnerin Cornelia Hesse-Honegger dokumentieren Mutationen an Insekten aus der Umgebung von Leibstadt, Benzau, Gösgen, Creys-Malville, Sellafield, Stade, Krümmel, La Hague, Tschernobyl und den Atomtestgebieten Nevadas. „Bis zu jedes fünfte Insekt war an den von mir untersuchten Orten körperlich geschädigt.“

Zurück